Nahrstoffen

Inhaltsstoffe
Per 100g
Brennwert
559 kcal
Eiweiß
23,3 g
Kohlenhydrate
10,1 g
Fett
48,2 g
Ballaststoffe
32,0 g
Vitamin A (mg/kg)
5,8
Vitamin E (mg/kg)
22,5
Vitamin B1 (mg/kg)
0,80
Vitamin B3 (mg/kg)
15,3
Kalium (K)
394 mg
Calcium (Ca)
2130 mg
Phosphor (P)
607 mg
Magnesium (Mg)
512 mg
Selen (Se)
0,02 mg
Zink (Zn)
7,7 mg
Cupfer (Cu)
4,1 mg
Physical report
(En) Result
Purity
99.97
Humidity
<7%

Vorteile

  • Schwarzer Sesam ist ein ausgezeichneter Eiweißlieferant. Er enthält zugleich alle essentiellen Aminosäuren, die kleinsten Eiweiß-Bausteine. Mit ihrer Hilfe stellt der Körper Hormone, Zellen, Muskeln und vieles andere her. Da unser Körper die essentiellen Aminosäuren nicht selbst herstellen kann, ist er auf eine aus­reichende Versorgung über die Nahrung damit angewiesen.
  • Schwarzer Sesam verfügt über dieses für den Menschen so wichtige Verhältnis von Kalzium und Magnesium und macht ihn daher so wertvoll für die Gesundheit von Knochen, Knorpel und Zähnen.
  • Da schwarzer Sesam viele Ballaststoffe enthält, unterstützt er die Reinigung des Darmes, hilft beim Aufbau einer gesunden Darmflora und sorgt für eine gute Verdauung.
  • Die im schwarzen Sesam enthaltenen Ballaststoffe sind im Vergleich zu denen in Vollkorngetreide leichter löslich und können daher besser auf­genommen werden. Neueste Forschungen aus der Naturheilkunde haben ergeben, dass schwarzer Sesam die Sauerstoffversorgung im Gehirn verbessern kann.
  • Regelmäßig ge­gessen kann schwarzer Sesam so die Konzentration fördern, die geistige Kapazi­tät erhöhen und Alzheimer-Erkrankungen vorbeugen.

 

Verwendung

  • Damit die wertvollen Nährstoffe erhalten bleiben, sollte schwarzer Sesam nicht erhitzt, sondern roh verzehrt werden.
  • Mit seiner leicht nussigen und kernigen Geschmacksnote eignet sich schwarzer Sesam ideal zum Müsli, zum Verfeinern von Salaten oder anderen Speisen.
  • Auch pur ist schwarzer Sesam ein Genuss. Einfach ein oder zwei Teelöffel pro Tag gründlich kauen und genießen.
  • Als Mengenempfehlungen gelten 2-3 Teelöffel täglich
Geschichte

Schwarzer Sesam wurde wegen seiner Vielzahl an Nährstoffen bereits 1000 vor Christus als Heillebensmittel sehr geschätzt. Schwarzer Sesam ist die Urform des Sesams und besonders reich an wertvollen Nähr- und Aufbaustoffen. In der Natur­heilkunde und im Ayurveda gilt schwarzer Sesam als wahrer Segen für Gesund­heit und Wohlbefinden. Bereits auf einem Papyrus von 1150 v. Chr. wird der Schwarze Sesam als Heilpflanze aufgeführt. In den arabischen Ländern, in China und Asien gehört Sesam zu den lebenswichtigen Grundnahrungsmitteln.

Im alten Indien galt Schwarzer Sesam als die Pflanze mit dem höchsten Lichtgehalt. Nach modernen Erkenntnissen der Biophysik gilt das gespeicherte Sonnenlicht (Biophotonen) als das wichtigste Kriterium in unseren Lebensmitteln.

In der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) gilt der Mensch als gesund, wenn die Lebensenergie (Chi) frei durch den ganzen Körper fließt. Das Gleichgewicht zwischen Yin und Yang spielt hier eine zentrale Rolle. In der chinesischen Diätetik gilt Schwarzer Sesam als Tonikum für Nieren und Leber. Das Nieren Chi gilt in der TCM als Ausgangspunkt für unsere Lebensenergie. Diese ist u. a. wichtig für den gesunden Stoffwechsel der Knochen und für unsere Fortpflanzungsfähigkeit. Die Leberenergie, welche ebenfalls durch den Schwarzen Sesam gestärkt wird, ist u. a. wichtig für die Funktion der Gelenke und für die Spannkraft der Muskulatur. Leider spielen energetische Gesichtspunkte in unserer westlichen, schulmedizinischen Sicht keine Rolle. Laut TCM hat der Schwarze Sesam die Fähigkeit, Yin und Yang ins Gleichgewicht zu bringen.

Möchten Sie ein Angebot erhalten?
Thanks for your interest!
Our manager will contact you asap.
Error.